Medienmitteilungen

Medienmitteilungen

Tombe Arsenaux

22.06.2017 | Medienmitteilung| Dienststelle für Kultur

Archäologischer Fund auf der Baustelle beim Zeughaus Sitten – Menschliche Besiedlung aus dem 6. Jahrtausend vor unserer Zeit

Während der Bauarbeiten an einem Schutzraum zur Aufbewahrung von Dokumenten des Staatsarchivs beim Zeughaus Sitten stiessen Archäologen auf übereinander lagernde Überreste menschlicher Siedlungen, deren älteste auf das 6. Jahrtausend vor unserer Zeitrechnung zurückgeht. Damit die Ausgrabungen dieser «ersten Sittener Siedlung» ausgeführt werden können, werden die Bauarbeiten bis Mitte September eingestellt.

Hôpital du Valais

21.06.2017 | Medienmitteilung| Dienststelle für Gesundheitswesen

Der Staatsrat legt die provisorischen Taxpunktwerte TARMED für den Kanton Wallis fest

Mangels Übereinkommen unter der Mehrheit der Krankenversicherer und den Walliser Leistungserbringern über die Taxpunktwerte TARMED 2017 hat der Staatsrat provisorische Tarife festgelegt. Diese entsprechen den aktuell geltenden Tarifen, nämlich den Taxpunktwerten 2016, welche während des gesamten Festlegungsverfahrens der definitiven Taxpunktwerte anzuwenden sind.

Foto Kultur

19.06.2017 | Medienmitteilung| Dienststelle für Kultur

Pierre-André Thiébaud erhält den Kulturpreis 2017 des Kantons Wallis

Der Filmemacher Pierre-André Thiébaud wird mit dem diesjährigen Kulturpreis des Kantons Wallis ausgezeichnet. Die Förderpreise gehen an drei junge Frauen: die Schauspielerin Mali Van Valenberg, die Sopranistin Franziska Andrea Heinzen und das Ensemble «Courant d’Cirque». Der Spezialpreis wird dem Musiker und Leiter des Kollektivs «L’oeil et l’oreille» Richard Jean verliehen. Die Preisübergabe findet am 3. November 2017 im Unterwallis statt.

Group of businesswomen attending a seminar, raising their hands.

19.06.2017 | Medienmitteilung| Kantonales Amt für Gleichstellung und Familie

«Yes you can!» – Weiterbildung für selbstbewusste Frauen in der Öffentlichkeit

Es braucht ein starkes Selbstbewusstsein, um seinen Platz in der Öffentlichkeit einzunehmen, sich am Arbeitsplatz zu behaupten oder Verantwortung im Vereinsleben zu übernehmen. Um Frauen zu motivieren und sie auf diesem Weg zu unterstützen, bietet das kantonale Amt für Gleichstellung und Familie (KAGF) eine neue Weiterbildung an: «Yes you can!».

Fontaine à eau en bois

14.06.2017 | Medienmitteilung| Dienststelle für Verbraucherschutz und Veterinärwesen

Jahresbericht der Dienststelle für Verbraucherschutz und Veterinärwesen – Sehr gute Trinkwasserqualität im Wallis

Die Dienststelle für Verbraucherschutz und Veterinärwesen hat ihren Jahresbericht veröffentlicht. Gesamthaft nahmen die Beanstandungen durch das Lebensmittelinspektorat im Vergleich zu früheren Jahren leicht ab. Die 30 im Rahmen einer nationalen Kampagne analysierten Weinproben überschreiten die vorgeschriebenen Höchstwerte für Pestizide nicht. Die durchgeführten Untersuchungen betreffend Mikroverunreinigungen zeigen, dass das Trinkwasser im Kanton Wallis von sehr guter Qualität ist. Die Qualität der Haltung von Haustieren bleibt in etwa gleich.

Animatrices et résidents préparent une pièce de théâtre

12.06.2017 | Medienmitteilung| Dienststelle für Sozialwesen

Bericht über die Bedarfsplanung 2017-2020 für Personen mit einer Behinderung oder einer Beeinträchtigung

Das Departement für Soziales hat eine neue Bedarfsplanung für die Bereiche der Behinderung, der Suchtabhängigkeiten und der sozialen Probleme erstellt. Im Planungsbericht ist ein Ausbau des Platzangebotes bis 2020 vorgesehen. Insbesondere werden in den Bereichen der psychischen und geistigen Behinderung mehr Plätze benötigt.

Image16_1- 2057 - Deutsch

01.06.2017 | Medienmitteilung| Departement für Gesundheit, Soziales und Kultur

Grundstein für die Alterspolitik gelegt

Die kantonale Konsultativkommission für die Entwicklung der Alterspolitik hat ihren Bericht veröffentlicht. Darin legt sie Prioritäten fest und schlägt konkrete Massnahmen vor, um für die Herausforderungen im Zusammenhang mit der Alterung der Walliser Bevölkerung gewappnet zu sein.

6. Carron6_1- 2057 - Deutsch

30.05.2017 | Medienmitteilung| Dienststelle für Kultur

«Unterwegs: Ein Schritt, eine Richtung»

Vom 3. Juni 2017 bis am 7. Januar 2018 quartiert sich das Kunstmuseum Wallis im Le Pénitencier, dem ehemaligen Gefängnis von Sitten und seinen drei Stockwerken ein und präsentiert Unterwegs – eine Ausstellung rund um das Thema Laufen im Sinne eines körperlichen und sozialen Engagements. Vom Fussabdruck zur Grenzüberschreitung, vom Bergsteigen zur politischen Demonstration: Das Laufen wird anhand von Walliser, Schweizer und internationalen Werken und Objekten verschiedener Epochen und Disziplinen dargestellt.

6_1- 2057 - Deutschewk

29.05.2017 | Medienmitteilung| Dienststelle für Gesundheitswesen

Unterzeichnung des Kaufrechtsvertrags für das Spitalzentrum Oberwallis

Die Vorsteherin des Gesundheitsdepartements Esther Waeber-Kalbermatten und armasuisse Immobilien, das Immobilienkompetenzzentrum des Eidgenössischen Departements für Verteidigung, Bevölkerungsschutz und Sport (VBS), unterzeichneten heute den Kaufrechtsvertrag für den Erweiterungsbau des Spitals in Brig. Damit wird der Staat Wallis das Grundstück nördlich des bestehenden Spitalgebäudes erwerben, welches jetzt Eigentum der Schweizerischen Eidgenossenschaft ist.

6_1- 2057 - Deutschportrait Jean-Marie Grand 020 photo Robert Hofer

16.05.2017 | Medienmitteilung| Dienststelle für Kultur

Die Vallesiana zeigen «Défense d’afficher» Eine Ausstellung und ein Buch über das Atelier des Walliser Grafikers Jean-Marie Grand

Seit nahezu 35 Jahren prägen die Plakate der Atelier Grand et Partenaires SA das politische, künstlerische und das Vereinsleben des Wallis. Nachdem nun das Archiv des Unternehmens im Staatsarchiv Wallis und die Plakate in der Mediathek Wallis hinterlegt worden sind, zeigt die gemeinsame Dienstleistungsplattform dieser Institutionen, Vallesiana, eine Retrospektive dieses bedeutenden Ateliers, das 1983 in Siders gegründet wurde.

CE 1

01.05.2017 | Medienmitteilung| Staatskanzlei

Walliser Staatsrat 2017-2021 / Konstituierende Sitzung der Legislaturperiode

Der Staatsrat hat heute in seiner konstituierenden Sitzung im Regierungsgebäude in Sitten die Verordnung über die Befugnisse des Präsidiums und der Departemente für die Legislaturperiode 2017-2021 angenommen. Der neue Staatsrat hat somit offiziell die anfangs April angekündigte Zusammensetzung und Aufteilung der Departemente bestätigt. Die Stellvertreter der Departemente, die Mitglieder der ständigen Delegationen des Staatsrates und die Vertretungen des Kantons in den Regierungskonferenzen wurden ebenfalls bestimmt. Jacques Melly wird den Staatsrat vom 1. Mai 2017 bis zum 30. April 2018 präsidieren. Esther Waeber-Kalbermatten übernimmt das Vizepräsidium.

Culture_web

25.04.2017 | Medienmitteilung| Dienststelle für Kultur

Eröffnung der neuen Plattform zum Thema Walliser Auswanderung

Die Serviceplattform Vallesiana eröffnet in Zusammenarbeit mit dem Verein «Walliser in aller Welt» die neue Plattform Walliser Auswanderung. Zu dieser gehört eine Referenzbibliothek, aber auch Archivbestände und Sammlungen im Kulturzentrum Arsenaux, sowie einen virtuellen Zugang zu Dokumenten zum Thema Walliser Auswanderung. Es handelt sich um eine neuartige Zusammenarbeit zwischen Fachleuten und Interessierten des Bereichs Kulturgut.

Animatrices et résidents préparent une pièce de théâtre

24.04.2017 | Medienmitteilung| Dienststelle für Gesundheitswesen

Preisreduktion für Kurzaufenthalt im Alters- und Pflegeheim

Das Departement für Gesundheit, Soziales und Kultur (DGSK) hat beschlossen, den Zugang zur Dienstleistung der vorübergehenden Kurzzeitaufenthalte in Alters- und Pflegeheimen (APH) zu erleichtern. Dies, um die Angehörigen zu entlasten oder nach einem Spitalaufenthalt die Selbstständigkeit für das weitere Leben zuhause zu unterstützen. Die Kosten werden auf 50 Franken pro Tag reduziert. Damit wird  eine der Empfehlungen umgesetzt, die für die Planung der Langzeitpflege 2016-2020 vom Staatsrat beschlossen wurde.

Staatsratswahlen 2017-2

07.04.2017 | Medienmitteilung| Staatskanzlei

Legislatur 2017–2021 Zusammensetzung und Zuteilung der Departemente

Der neu gewählte Staatsrat, der am 1. Mai 2017 sein Amt antritt, hat die Zusammensetzung und die Zuteilung der Departemente für die kommende Legislaturperiode beschlossen. Die Regierung wird ihre Arbeit unter dem Präsidium von Jacques Melly aufnehmen. Esther Waeber-Kalbermatten übernimmt das Vizepräsidium. Der zukünftige Staatsrat wird in den kommenden Monaten ein Legislaturprogramm erarbeiten und darin die Handlungsprioritäten für die nächsten vier Jahre festlegen.

MK ausserkantonale Hospitalisationen

24.03.2017 | Medienkonferenz | Dienststelle für Gesundheitswesen

Studie über die ausserkantonalen Hospitalisationen durch freie Spitalwahl

Auf Wunsch des Grossen Rates hat das Departement für Gesundheit, Soziales und Kultur (DGSK) das Institut für Wirtschafts- und Sozialforschung M.I.S. Trend S.A. mit einer Studie über die ausserkantonalen Hospitalisationen durch freie Spitalwahl beauftragt. Daraus ging hervor, dass sich die Walliser Patientinnen und Patienten im Allgemeinen auf Anraten ihrer Ärztin oder ihres Arztes für einen Spitalaufenthalt ausserhalb des Kantons Wallis entscheiden. Damit die Zahl der ausserkantonalen Hospitalisationen nicht weiter zunimmt, hat das DGSK beschlossen, die Ärztinnen und Ärzte für die Leistungen zu sensibilisieren, die im Wallis angeboten werden. Ausserdem müssen die Patientinnen und Patienten umfassender informiert werden.

Kathedralschätze

21.03.2017 | Medienkonferenz | Dienststelle für Kultur

Das Geschichtsmuseum Wallis zeigt die Ausstellung «Kathedralschätze»

Das Geschichtsmuseum Wallis weiht die Ausstellung «Kathedralschätze» ein, in der rund 30 ausgewählte liturgische Gegenstände gezeigt werden, die das Bistum Sitten und das Domkapitel dem Museum anvertraut haben. Die Ausstellung wird vom 25. März bis am 10. September 2017 zu sehen sein.

MK Wahlen

19.03.2017 | Medienmitteilung | Staatskanzlei

Resultate zweiter Wahlgang Staatsratswahlen

Die Zusammensetzung der neuen Walliser Regierung, die am 1. Mai 2017 ihr Amt antritt, ist bekannt. Roberto Schmidt, Jacques Melly, Christophe Darbellay, Esther Waeber-Kalbermatten und Frédéric Favre wurden in der Stichwahl (zweiter Wahlgang) in den Staatsrat gewählt.

MK Burkina Faso

17.03.2017 | Medienmitteilung | Staatskanzlei

Burkinischer Parlamentspräsident gedenkt der in Ouagadougou verstorbenen Walliser

Der Präsident der Nationalversammlung von Burkina Faso, Salifou Diallo, hat am Freitag im Rahmen seines offiziellen Besuchs in der Schweiz der beiden in Burkina Faso verstorbenen Walliser Politiker gedacht. Georgie Lamon, ehemaliger Grossrat, sowie Jean-Noël Rey, alt Nationalrat und früherer Generaldirektor der Post, kamen am 15. Januar 2016 bei einem Anschlag in Ouagadougou ums Leben.

Unbenannt

28.02.2017 | Medienmitteilung | Dienststelle für Kultur

Eine weitere Bauetappe an den ehemaligen Zeughäusern in Sitten

Im März 2017 beginnt eine weitere Etappe im Umbau der ehemaligen Zeughäuser in Sitten: der Bau eines dreistöckigen unterirdischen Kulturgüterschutzraums, in dem unter optimalen Lagerbedingungen die Bestände des Staatsarchivs Wallis untergebracht werden. Während der Bauarbeiten sind alle öffentlichen Dienstleistungen verfügbar.

Gesundheitsförderung

20.02.2017 | Medienkonferenz | Dienststelle für Gesundheitswesen

Ein Vierjahresprogramm für die Gesundheitsförderung im Alter

Im Jahr 2020 werden mehr als 20% der Walliser Bevölkerung 65 Jahre alt und älter sein. Damit unsere Seniorinnen und Senioren so lange wie möglich unabhängig und selbstständig bleiben können, lancieren die Vorsteherin des Gesundheitsdepartements und die Organisation Gesundheitsförderung Wallis das Programm «Gesundheitsförderung im Alter». Ausgewogene Ernährung, regelmässige Bewegung und ein erfüllendes Beziehungsnetz sollen dazu beitragen, die körperliche und geistige Gesundheit der Seniorinnen und Senioren zu erhalten.

043phS028-48a3-021m

14.02.2017 | Medienkonferenz | Dienststelle für Kultur

„Spécimens. Auf der Suche nach Raymond Farquets Wallis“

Vom 17. Februar bis 1. Oktober 2017 zeigt die Mediathek Wallis – Martinach eine originelle Ausstellung zur Würdigung der nuancenreichen Prosa Raymond Farquets. Der vor kurzem verstorbene Walliser Schriftsteller hat seine Manuskripte im letzten Jahr der Mediathek Wallis – Sitten vermacht. Mit der Ausstellung gehen die Verantwortlichen innovative Wege, indem sie durch eigene Archivfotografien Raymond Farquets Werk veranschaulichen.

Botschafterin Serbien

08.02.2017 | Medienmitteilung | Staatskanzlei

Besuch der Botschafterin Serbiens in der Schweiz

Die serbische Botschafterin in der Schweiz, I.E. Snezana Jankovic, wurde offiziell von der Walliser Regierung in Siders empfangen. Staatsratspräsidentin Esther Waeber-Kalbermatten und Vizepräsident Oskar Freysinger vertraten zusammen mit Staatskanzler Philipp Spörri die Walliser Exekutive.

livres

20.01.2017 | Medienmitteilung | Dienststelle für Kultur

Forschungsforum Wallis. Gesellschaft. Territorium. Kulturerbe

Das Staatsarchiv Wallis, die Mediathek Wallis und die Walliser Kantonsmuseen veranstalten am 27. Januar 2017 in Sitten das 16. Forschungsforum Wallis – Gesellschaft, Territorium, Kulturerbe. Dieser Tag verschafft mit einer Reihe von Kurzvorträgen einen Überblick über laufende Forschungsprojekte zum Wallis. Das Forum soll einerseits den Informationsaustausch fördern und anderseits Synergien zwischen punktuellen Projekten ermöglichen. Es bezeugt ausserdem die intensive Forschungstätigkeit zum Wallis.

Neujahresansprache 2

09.01.2017 | Medienmitteilung | Regierung

Neujahrswünsche des Staatsrates an die Walliser Behörden

Der Walliser Staatsrat hat am Montag im Supersaxo-Haus in Sitten die Vertreter des Klerus, der geistlichen und kantonalen Behörden sowie die Behördenvertreter des Bezirks und der Stadt Sitten zum traditionellen Neujahrsempfang geladen. Unter den 50 Eingeladenen wurden die Glückwünsche für das Jahr 2017 ausgetauscht.

Grappes et feuilles dans le vignoble avant leur récolte

05.01.2017 | Medienmitteilung | Dienststelle für Verbraucherschutz und Veterinärwesen

Weinlese 2016: Ein Jahrgang der Gegensätze

Die Weinernte 2016 war je nach Standort der Reben durch einen uneinheitlichen Reifegrad geprägt, was die Dauer einer normalen Weinernte verlängert hat. Der ausgezeichnete Zustand der Weinberge führte zu einer Einkellerung von qualitativ sehr guten Trauben. Nach 3 Jahren in Folge kleinen Weinernten liegt der Jahrgang 2016 mengenmässig um 7,5 % über dem 10 Jahresdurchschnitt. Die ersten Degustationen enthüllen einen frischen eleganten und fein strukturierten Wein.